Notruf: 112

Email: info@feuerwehr-naensen.de

 

eiko_icon eiko_list_icon Verkehrsunfall mit 2 LKW - eine Person eingeklemmt

Einsatz
Technische Hilfeleistung
Zugriffe 398
Einsatzort Details

L 580, Höhe Juliusmühle
Datum 26.01.2018
Alarmierungszeit 08:21 Uhr
Einsatzbeginn: 08:28 Uhr
Einsatzende 09:45 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 24 Min.
Alarmierungsart DFME & Sirene
Einsatzführer N. Dickhuth, S. Sauthof
Einsatzleiter R. Buchhagen
Mannschaftsstärke 17 (Naensen)
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Naensen
Feuerwehr Einbeck
Feuerwehr Salzderhelden
Fahrzeugaufgebot   LF 8  TLF 16/25  ELW  HLF 20/16  RW 2  GW-N  LF 10

Einsatzbericht

Schwerer Verkehrsunfall:

Klein-Lastwagen kracht auf stehendes Fahrzeug

 

Am Freitagmorgen um 8:30 Uhr hat sich auf der L580 zwischen Einbeck in Richtung Juliusmühle ein schwerer Verkehrsunfall ereignet.

Bislang aus unerklärlichen Gründen ist ein Klein-Lastwagen auf ein stehendes Fahrzeug der Straßenmeisterei, welches Reinigungsarbeiten an Leitpfosten durchgeführt hat, aufgefahren.

Dabei wurde der schwerverletzte Beifahrer des Klein-Lastwagens im Fahrzeug eingeklemmt und musste mit Hilfe einer hydraulischen Rettungsschere von den Einsatzkräften aus dem Fahrzeug befreit werden, der Fahrer des Klein-Lastwagens sowie Mitarbeiter der Straßenmeisterei wurden zur vorsorglichen Untersuchung ins Krankenhaus gebracht.

Neben der Schwerpunktfeuerwehr Einbeck, waren auch die Feuerwehren aus Salzderhelden, Naensen und Holtensen vor Ort. Unter der Einsatzleitung von Stadtbrandmeister Lars Lachstädter und dem stellvertretenden Ortsbrandmeister Helmut Böttcher waren rund 40 Einsatzkräfte der Feuerwehr beteiligt. Außerdem vor Ort war der Rettungsdienst sowie die Polizei.

Quelle: Einbecker Morgenpost